Historische Adelstitel der Vorfahrenfamilien des Hauses Trenewan

Graf v. Trenewan , Freiherr v. Wahl -Walther (Familie Wahl-Walther des natürlichen Stammes der Fürsten Fürstenberg) im vormaligen Königreich Bulgarien (1908-1946)

verliehen am 30.08.1942 d. König (Zar) Ferdinand II v. Bulgarien für Kurt Wahl (als „Kurt v. Wahl-Walther, Graf von Trenewan, Freiherr von Wahl-Walther), evangelisch (*Ulm/Donau, Königreich Württemberg im Deutschen Kaiserreich , 1903-Coburg, Bayern/ Bundesrepublik Deutschland , 1972) Verwaltungsdirektor und Stellvertretender Intendant und Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros  des Landestheater Coburg (1953-1969), Spielleiter, Schauspieler und Regisseur (1938-1943), evangelisch, Sohn des Schauspielers und Photographen Julius Wahl-Walther (Ulm/Donau , Königreich Württemberg im Deutschen Kaiserreich ,1879-Krefeld -Mitte, jetzt Krefeld , Nordrhein -Westfalen, Bundesrepublik Deutschland ,1955) , evangelisch, natürlicher Sohn aus der Liaison des Fürsten Karl Egon IV. zu Fürstenberg (*Schloss Kruschinowitz /Böhmen,1852-Château de Bruttan b. Nizza/Frankreich ,1896), katholisch und der ledigen Schauspielerin und Souffleuse Ursula Crescenzia Mathilde Wahl „genannt Walther“ (Ulm/Donau , Königreich Württemberg im Deutschen Kauserreich 1859-Freiburg im Breisgau, Grossdeutsches Reich,1942), katholisch; und seiner Ehefrau Eugénie Gabriele Wahl geb. Andt (1881-1958),katholisch,  Tochter des Unternehmers Clément Andt (La Wanzenau ,1853-Lunéville/Frankreich,1917) und seiner Ehefrau Lina Gabrielle Emilie geb. Chuquet de Montigny (Strasbourg/ Frankreich,1845-Wanzenau, Kreis Strassburg Land , Reichsland Elsass-Lothringen im Deutschen Kaiserreich 1897), beide katholisch.

 

Fürst zu Fürstenberg / mediatisiert  (in unehelicher Vaterslinie der Edith Pusich )

Prince zu Fürstenberg, (via natural paternal Line of Misses Edith Pusich née v. Wahl-Walther Countess Trenewan , her Father and paternal  Grandfather and paternal Great-Grandfather, Prince Karl Egon IV. zu Fürstenberg, 1852-1896 and the bachelor Actress Ursula Crescenzia Mathilde Wahl „genannt Walther“, 1859-1942)

Fürstentum Fürstentum (HRR: 1664-mediatisierung 1806 )

Principality of Fürstenberg (Holy Roman Empire 1664 until mediatization 1806 in the new sovereign Grand Duchy of Baden in the Confederation of the Rhine, Later German Confederation 1814-1866,  and German Empire, 1871-1918) 

(Siehe auch zur Landesgeschichte / See also more on the Tarritorial & Cultural History of the Principality: https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCrstentum_F%C3%BCrstenberg#Die_Mediatisierung)

Souveräne Grafen zu Fürstenberg (HRR) / Reichsunmittelbare Grafschaft Heiligenberg (aus der frühmittelalterlichen Grafschaft Linzgau, seit 1135 an die Grafen v. Heiligenberg, 1277 an die Grafen v. Werdenberg, 1535 an das Haus Fürstenberg) im Schwäbischen Reichskreis 

Siehe auch zur Landesgeschichte / More on the Territorial and Cultural History of the County:

https://de.wikipedia.org/wiki/Grafschaft_Heiligenberg       (DEU)

https://ca.wikipedia.org/wiki/Comtat_de_Heiligenberg       (CAT)

Zum Schwäbischen Reichskreis im HRR : 

https://de.wikipedia.org/wiki/Schw%C3%A4bischer_Reichskreis  (DEU)

https://en.wikipedia.org/wiki/Circle_of_Swabia     (ENG)

https://es.wikipedia.org/wiki/Circunscripci%C3%B3n_de_Suabia  (ESP)

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Territorien_des_Schw%C3%A4bischen_Reichskreises

http://wiki-de.genealogy.net/Schw%C3%A4bischer_Reichskreis

 

 

chévalier Chastelain -Deverly et d´Empire Français (Chastelain de Verly Family, 1538-1921, extinct in Male line , descent in female Line  via the Chuquet de Montigny and Andt and v. Wahl-Walther Families) 

(Nobility of France of the 1st and Second French Empire , created Madrid, Spain, 21.12.1808 by H.M. Emperor Napoléon I. Bonaparte for Jean Louis Antoine Alexandre Chastelain de Verly, 1 chévalier Ch.-D. et ´Empire Français, Comissaire Ordennateur des guerres, Knight and Officer of the French Legion of Honor, Parttaker of the Coalition Wars , Aldermen of Strasbourg and Deputé of the Imperial City of Strasboug at the Baptism of The King of Rome (Napoléon Franz Bonaparte , son of Napoléon I. and Archiduchess Marie Louise of Austria , dau. of Holy Roman Emperor Franz I. / II. )

 

1st Knignt : Jean Louis Antoine Alexandre Chastelain de Verly (1761-183

 

Werbeanzeigen