Clément Andt (1853-1917)

 

Clément Andt 1853-

Clément Andt (Photographie, 1904)

Verwandtschaftsverhältnis : Ururgrossvater mütterlicherseits des Alexander de Trenewan-Pusich Graf Trenewan , Urgrossvater väterlicherseits der Edith Pusich 

Französischer Unternehmer in La Wanzenau und Strasbourg, katholisch.

*La Wanzenau, II Kaiserreich der Franzosen ,19.Juni 1853-Lunéville , 05.1917,Sohn des Unternehmers François Joseph Andt und seiner Ehefrau Thérèse Andt geborene Michel, Tochter des François Joseph Michel und der Thérèse Michel geb. Metz. Nach den Bestimmungen des Friedensvertrags v. Frankfurt nach dem Deutsch-Französischen Krieg „Optant d´Alsace „, September 1872 zu Lunéville für die Farnzösische Staatsbürgerschaft.

Heirat 1880 mit der seit 1875  in erster Ehe mit dem verstorbenen Schiffer Léopold Meyer verwitweten Lina Gabrielle Emilie geborene Chuquet de Montigny (1845-1897)

Tochter: Eugénie Gabriele Wahl geborene Andt (La Wanzenau , 1881-Krefeld.Mitte,1958), katholisch, Ehefrau seit 1904 des Julius Wahl-Walther (Ulm/Donau,1879-Krefeld,1955)

Eugénie Gabrielle Andt 1881-1958

Eugenie Gabriele Wahl geborene Andt (La Wanzenau 1881-Krefeld Mitte,1958), Tochter des Clément Andt und der Lina Gabrielle Emilie Andt verwitwete Mme. Léopold Meyer geborene Chuquet de Montigny; Ehefrau des Julius Wahl-Walther. 1 Urgrossmutter mütterlicherseits des Alexander de Trenewan-Pusich Graf Trenewan (*Herford ,1983), Grossmutter väterlicherseits der Edith Pusich(*Coburg,1949)

Urkundenbeweise :

 

 

Urkundenbeleg über die Französische Staatsangehörigkeit durch „Option pour la Nationalité Française“, Lunéville ,1872

43A008-18-011-000Option pour la Nationalite Francaise de Clément Andt Luneville 1872 - copia

 

 

 

Werbeanzeigen